Generalvertretung fair Finanzpartner oHG

Versicherungen für Feuerwehrleute

© Kzenon – Shutterstock.com

Berufsfeuerwehrleute sind mit Risiken während des Dienstes verbunden und müssen daher besonders geschützt werden. Angehörige der Berufsfeuerwehren sind nach den Vorschriften des Beamtenversorgungsgesetzes abgesichert.

Mit der richtigen Versicherung haben Sie die Möglichkeit, sich umfassend nicht nur privat zu schützen, sondern eben auch beruflich. Personen, die im öffentlichen Dienst tätig sind sollten auf jeden Fall die Möglichkeit nutzen und eine umfassende und gute Versicherung vorweisen können. Deswegen ist es ganz besonders wichtig, sich in vielen Bereichen den richtigen Versicherungsschutz zu organisieren. Wir helfen Ihnen dabei und versichern Sie umfassend. Sollten Sie als Feuerwehrmann oder als Feuerwehrfrau Fragen haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Gerne stehen wir Ihnen bei allen Fragen zur Seite.

Der Krankenschutz ist das A und O

Feuerwehrleute benötigen in erster Linie einen ausreichenden Krankenschutz. Die beruflichen Risiken sind als besonders hoch einzustufen und dadurch ist die Heilfürsorge ein wichtiger Bestandteil der Versicherung. Ebenso gelten in diesem Hinblick die Regelungen der einzelnen Bundesländer. Durch die gesetzliche Heilfürsorge werden die Krankenkosten in vollem Umfang und Rahmen der Gesetzlichen Krankenkassen gedeckt. Voraussetzung dafür ist, dass sich die Feuerwehrleute im aktiven Dienst befinden. Für die Bereiche Heilpraktiker, Zahnversorgung und Sehhilfen, sowie die Unterbringung im Krankenhaus sind Ergänzungsversicherungen empfehlenswert.

Wird die Dienstzeit beendet, so erlischt auch der Anspruch auf die freie Heilfürsorge. Sollte dies der Fall sein, bekommen Feuerwehrleute die Beihilfe gewährt. Die Krankenkosten werden dann nach den Beihilfevorschriften zu einem gewissen Prozentsatz übernommen. Der restliche Ausgleich muss über eine private beihilfekonforme Krankenversicherung erfolgen.

Kein Anspruch auf Heilfürsorge – und nun?

© Tomek_Pa – Shutterstock.com

Sobald die Heilfürsorge wegfällt, können finanzielle Engpässe entstehen, die vorab geregelt werden sollten. Besonders im fortgeschrittenen Alter oder mit Vorerkrankungen werden die Feuerwehrleute eventuell nicht mehr bei der privaten Krankenversicherung aufgenommen oder es werden hohe Kosten abverlangt. Daher sollten Feuerwehrleute bereits vor der Dienstzeit vorbeugen und sich umfassend versichern. Besonders eignet sich eine kleine oder große Anwartschaftsversicherung. Der Versicherungsschutz sorgt dafür, dass Feuerwehrleute garantiert in der privaten beihilfekonformen Krankenversicherung aufgenommen werden und von dem Vorteil einer umgangenen Risikoprüfung im hohen Alter profitieren. Das Besondere daran ist, dass der Krankenschutz auch für beihilfeberechtigte Familienangehörige gilt.

Erweiterte Versicherungen rund um den Feuerwehrdienst

Der notwendige Rechtsschutz für die Feuerwehr ist in den Städten und Gemeinden in der Regel über den GVV gewährleistet. Der Versicherungsschutz kann zum Beispiel den Rechtsschutz für Schadensersatz betreffen. Diverse Schäden, die zum Beispiel während des Dienstes als Feuerwehrmann unbeabsichtigt in den Gerätehäusern der Feuerwehr entstehen können, sind hingegen über eine Vermögenseigenschadenversicherung abgesichert. Der Versicherungsschutz umfasst das Vermögen der Verbände und der einzelnen Fördervereine der Feuerwehr. Ebenso sind die Fahrzeuge und das Inventar der Feuerwehr rundum versichert. Eine Haftpflichtversicherung für die einzelnen Feuerwehrleute schließt die Haftpflichtversicherung der Städte und Gemeinden üblicherweise ebenso mit ein. Bei bestimmten Schäden kann der Dienstherr aber bei seinen Feuerwehrmännern und –frauen Regress nehmen, weshalb eine Diensthaftpflichtversicherung notwendig ist.

Altersvorsorge

© EpicStockMedia – Shutterstock.com

Um der Lebensstandard auch im Alter und nach Dienstaustritt zu gewährleisten, gibt es verschiedene Möglichkeiten für die Altersvorsorge, die von den Feuerwehrleuten vorab gewählt werden können.

Die private Altersvorsorge und die Riester-Rente sind mögliche Absicherungen, die sich durch einen entspannten und sorglosen Ruhestand bezahlt machen.

Wenn die Versicherung angepasst werden muss

Haben Sie bereits Versicherungen? Oder wollen Sie nach den passenden Versicherungen suchen? Dann lassen Sie uns das wissen. Wir helfen Ihnen nicht nur mit Angeboten, sondern auch mit einem entsprechenden Standard an Beratungen. Bei uns können Sie sich sicher sein, einen perfekten Versicherungsschutz privat und beruflich zu bekommen. Wir machen uns mit ihrer Situation vertraut und versichern Sie dann zu Ihren Konditionen. Lassen Sie sich einfach beraten und sorgen Sie für eine gute Absicherung. Welche Vorteile für Sie vorhanden sind, verraten wir Ihnen natürlich auch.

Generalvertretung
fair Finanzpartner oHG
Borgfelder Heerstr. 38 A
28357 Bremen

Tel.: 0800 – 2801222
Tel.: 0421 - 27 88 90
Fax: 0421 – 27 88 999
info[at]deutsche-beamtenversorgung.de
www.deutsche-beamtenversorgung.de

Öffnungszeiten:
Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr
Fr. 8.30 – 14.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

DBV - Deutsche Beamtenversicherung Krankenversicherung - Zweigniederlassung der AXA Krankenversicherung AG -
Generalvertretung fair Finanzpartner oHG