Generalvertretung fair Finanzpartner oHG

Berufshaftpflichtversicherung für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst

© REDPIXEL.PL – Shutterstock.com

Beamte oder Angestellte im öffentlichen Dienst haften bei Schäden immer mit ihrem Privatvermögen. Das ist der große Nachteil des Beamtenstatus oder des Status des öffentlichen Dienstes. Deswegen sollten sich Beamte oder auch Personen im öffentlichen Dienst mit umfassenden Versicherungen vor dem eigentlichen finanziellen Ruin schützen. Denn sobald Schaden entsteht, den der Dienstherr an den Beamten oder an die Person im öffentlichen Dienst weiterreicht, kann es schnell an das eigene Privatvermögen gehen.

In diesem Fall kann man sich nur mit einer guten Haftpflichtversicherung schützen. Die Berufshaftpflichtversicherung ist demnach auch für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst zu empfehlen.

Warum ist die Berufshaftpflichtversicherung für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst so wichtig?

Die normale Haftpflichtversicherung hat fast jede Privatperson. Sie soll vor Schäden und eventuellen finanziellen Beschädigungen schützen. Doch auch im beruflichen Aspekt sollte man die Haftpflichtversicherung nicht vernachlässigen. Gerade Personen, die im öffentlichen Dienst arbeiten oder sogar als Beamte eingesetzt sind, sollten die Berufshaftpflichtversicherung unbedingt abschließen. Denn wie bereits erwähnt, haften Beamte ebenso wie Personen im öffentlichen Dienst mit ihrem Privatvermögen. Deswegen sollte man sich nicht nur privat, sondern auch beruflich schützen und eventuelle Fehler und daraus resultierende Konsequenzen absichern.

Je mehr Verantwortung man selbst trägt, desto höher können die Schadensersatzansprüche Geschädigter ausfallen. Dabei ist es nicht relevant, ob man im Gesundheitswesen arbeitet oder in einer Behörde.

Entstehen einem Dritten Schäden, kann dieser Schadensersatz fordern, welchen der Dienstherr direkt an den Beamten oder an den Angestellten weiterreichen kann. In diesem Fall kann es sehr schnell sehr teuer werden. Es wäre also wichtig sich vor diesen Schäden zu schützen und eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen.

Für wen ist die Berufshaftpflichtversicherung wichtig

Die Berufshaftpflichtversicherung kann grundlegend für alle Beamten aber auch für alle Personen im öffentlichen Dienst als wichtig angedacht werden. Doch gerade für Lehrer, Polizisten ebenso wie Personen die im Gesundheitswesen arbeiten, sollte die Berufshaftpflichtversicherung elementar sein. Die Berufshaftpflichtversicherung ist grundsätzlich Beamten ebenso wie einen Angestellten im öffentlichen Dienst anzuraten. Wer bis heute keine Berufshaftpflichtversicherung besitzt, sollte sich mit seiner Versicherung schnellstens in Verbindung setzen. Denn die Berufshaftpflichtversicherung ist mit wenigen Handgriffen beantragt und greift bei eventuellen Schäden sehr schnell.

Deswegen ist es elementar, dass Beamte ebenso wie Angestellte im öffentlichen Dienst eine Berufshaftpflichtversicherung vorweisen können.

Für welche Schäden kommt die Berufshaftpflichtversicherung auf

Die Berufshaftpflichtversicherung schützt Beamte ebenso wie Angestellte im öffentlichen Dienst, wenn Geschädigte Schadensersatz-Anforderungen geltend machen wollen. In diesem Fall ist die Berufshaftpflichtversicherung ebenso schnell an ihrer Seite. Ebenfalls zum Einsatz kommt die Berufshaftpflichtversicherung, wenn der Dienstherr oder der Vorgesetzte Schäden bei ihnen geltend machen möchte. Mit einer Police der Berufshaftpflichtversicherung wird also dienstliches Haftrisiko abgesichert.

Besonders Personen oder auch Sachschäden können ohne einen entsprechenden Versicherungsschutz sehr schnell zum finanziellen Ruin führen. Durch die Berufshaftpflichtversicherung werden sie vor diesen Schäden geschützt.

Welche Leistungen sollten in der Berufshaftpflichtversicherung inbegriffen sein

© Sergey Nivens – Shutterstock.com

In der Berufshaftpflichtversicherung können unterschiedliche Leistungen enthalten sein. Aus diesem Grund ist es ganz besonders wichtig, eine Berufshaftpflichtversicherung bei der Versicherung Ihres Vertrauens abzuschließen.

Wichtig sind Sachschäden, die zu unterschiedlichen Höhen abgedeckt sind. Hier sollten Sie darauf achten, dass die Deckungssumme immer den aktuellen Gegebenheiten entspricht. Auch Personenschäden können durch die Berufshaftpflichtversicherung schnell abgegolten sein. Hier spielt selbstverständlich die hohe Versicherungssumme eine enorme Rolle.

Bei dem Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung sollten Sie unbedingt darauf achten, dass sie Deckungssummen entsprechend den aktuellen Gegebenheiten angepasst sind. Denn nur so haben Sie die Möglichkeit, im Ernstfall auch die volle Abdeckung zu erhalten. Natürlich kann eine Berufshaftpflichtversicherung auch an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. In diesem Fall sollten Sie die finanziellen ebenso wie die privaten Bedürfnisse mit Ihrer Versicherung besprechen.

Generalvertretung
fair Finanzpartner oHG
Borgfelder Heerstr. 38 A
28357 Bremen

Tel.: 0800 – 2801222
Tel.: 0421 - 27 88 90
Fax: 0421 – 27 88 999
info[at]deutsche-beamtenversorgung.de
www.deutsche-beamtenversorgung.de

Öffnungszeiten:
Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr
Fr. 8.30 – 14.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

DBV - Deutsche Beamtenversicherung Krankenversicherung - Zweigniederlassung der AXA Krankenversicherung AG -
Generalvertretung fair Finanzpartner oHG