Generalvertretung fair Finanzpartner oHG

Anwartschaftsversicherung

© Monster Ztudio – Shutterstock.com

Haben Sie das Gefühl, Sie benötigen eine spezielle Versicherung, z.B. Ihre Zusatz Krankenversicherung, nicht mehr? Haben Sie einfach momentan kein Bedürfnis diese Versicherung zu behalten oder benötigen das Geld für den monatlichen Beitrag woanders? Kündigen kommt aber auch nicht in Frage?  Dann ist eine Anwartschaft Ihre Lösung. Gerne stellen wir Ihnen die Anwartschaftsversicherung vor und helfen Ihnen, die wichtigsten Aspekte der Anwartschaftsversicherung zu verstehen.

Natürlich steht Ihnen unser gesamtes Team zur Verfügung und berät Sie gerne.

Was ist eine Anwartschaft?

Eine Anwartschaftsversicherung greift dann, wenn man seinen privaten Versicherungsschutz für eine bestimmte Zeit nicht mehr benötigt. Dank der Anwartschaft muss man das Versicherungsverhältnis in so einem Fall nicht beenden und später wieder neu beantragen, da dank dieser Versicherung die ursprünglich festgelegten Rechte und Pflichten der Partner nur ruhen. Der Versicherer verpflichtet sich hierbei, dem Versicherungsnehmer nach der sogenannten „Anwartschaftszeit“  zu den gleichen Tarifen, Konditionen und Bedingungen und ohne eine erneute Gesundheitsprüfung wieder in der privaten Krankenversicherung (PKV) zu versichern. Durch die Anwartschaft fällt für den Versicherungsnehmer für diese „Reservierung“ nur ein stark reduzierter Anwartschaftsbetrag an und evtl. Aufgelaufene Altersrückstellungen gehen nicht verloren.

So bewirkt die Versicherung auch, dass ein weit im Voraus bestimmter Versicherungsschutz ab einem viel späteren Zeitpunkt zugesagt wird, auch wenn sich der Gesundheitszustand des Versicherten nach Abschluss des Vertrages, aber vor Beginn der eigentlichen Versicherungspflicht, verschlechtert.

Für wen eignet sich die Anwartschaftsversicherung?

Die Anwartschaft ist sinnvoll, wenn sich für eine gewisse Zeit die Lebensbedingungen ändern. Muss man zum Beispiel vorübergehend ins Ausland ziehen oder sich in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versichern, so ist eine Anwartschaftsversicherung sinnvoll – wenn eine Rückkehr zur privaten Krankenversicherung (PKV) nicht ausgeschlossen ist. Hier eine Übersicht, wann eine Anwartschaftsversicherung möglich ist, nämlich für die Dauer

  • einer Krankenversicherungspflicht ohne Befreiungsmöglichkeit,
  • des Anspruchs auf Familienhilfe,
  • des Anspruchs auf freie Heilfürsorge,
  • einer außergewöhnlichen Notlage,
  • eines längeren Auslandsaufenthaltes,
  • einer Arbeitslosigkeit,
  • einer Stellenlosigkeit.

Sinnvoll erscheint die Versicherung auch bei Beamten oder bei Angestellten im öffentlichen Dienst. Es gibt einige Versicherungen, die man unbedingt mit der Anwartschaftsversicherung betrachten sollte. Dazu gehören auch die verschiedenen Krankenversicherungen oder auch die Zusatzversicherungen. Beim Abschluss einer Anwartschaftsversicherung bleiben die Konditionen dieser Versicherungen erhalten.

Jedoch müssen Sie in diesem Fall keine Beiträge mehr zahlen. Das kann viele Vorteile mit sich bringen. Gerade in schlechten Zeiten kann man diese Versicherung besonders gut gebrauchen. Sie sollten also über einen Abschluss nachdenken.

Was beinhaltet die Anwartschaftsversicherung?

© Tomek_Pa – Shutterstock.com

Die Anwartschaftsversicherung bietet für Privatversicherte einige Vorteile, da sich für sie daraus gewisse Ansprüche ableiten. So kann die Anwartschaftsversicherung später zu einer regulären Krankheitskostenvollversicherung umgewandelt werden. Bei dieser Umwandlung wir dann das ursprüngliche Eintrittsalter zugrunde gelegt. Darüber hinaus erfolgt keine neue Risikoprüfung und die Dauer der Anwartschaftsversicherung wird auf die Wartezeit des gewählten Versicherungstarifs angerechnet.

Die Ruheversicherung für finanzielle Notlagen

Das Leben steckt voller faszinierender Überraschungen, die man natürlich auch als Beamter oder Angestellte im öffentlichen Dienst bedenken sollte. Schneller als gewünscht kann man in eine solche Notlage gelangen. Deswegen sollte man unbedingt die Möglichkeit nutzen und die Anwartschaftsversicherung anwenden. Denn mit der Anwartschaftsversicherung lassen sich Notlagen überbrücken.

Mit einer Anwartschaftsversicherung haben Sie die Möglichkeit, Ihre Versicherungen stillzulegen und trotzdem die Gelegenheit zu ergreifen auf die verschiedenen Leistungen zu blicken. Sie werden also nicht aus der Versicherung entlassen, sondern haben lediglich die Gelegenheit sich finanziell zu erholen, ohne eine Kündigung der Versicherung zu nutzen. Die Anwartschaftsversicherung hilft Ihnen dabei und wir helfen Ihnen, die Anwartschaftsversicherung abzuschließen.

Es gibt verschiedene Anwartschaftsversicherungen, die Sie auch bei uns abschließen können. Dabei sollten Sie immer bedenken, welche Vorteile Sie erhalten und was für Sie selbst wichtig ist. Lassen Sie sich bestens versichern, auch wenn die Notlage vorhanden ist und vertrauen Sie der Anwartschaftsversicherung. Wir beraten Sie umfassend und lassen Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag zukommen.

 

 

Generalvertretung
fair Finanzpartner oHG
Borgfelder Heerstr. 38 A
28357 Bremen

Tel.: 0800 – 2801222
Tel.: 0421 - 27 88 90
Fax: 0421 – 27 88 999
info[at]deutsche-beamtenversorgung.de
www.deutsche-beamtenversorgung.de

Öffnungszeiten:
Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr
Fr. 8.30 – 14.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

DBV - Deutsche Beamtenversicherung Krankenversicherung - Zweigniederlassung der AXA Krankenversicherung AG -
Generalvertretung fair Finanzpartner oHG