Generalvertretung fair Finanzpartner oHG

Versicherungen für Lehrer und Referendare

© Flamingo Images – Shutterstock.com

Wer Lehrer oder Referendar ist, kann sich schnell einen guten Beruf zu Nutze machen. Nicht nur die Aussicht auf eine Verbeamtung kann viele Absolventen in den Beruf locken, sondern auch die Aussicht auf ein gutes Einkommen. Deswegen sollte man natürlich nicht auf seine Absicherung verzichten. Welche Versicherungen für Lehrer und Referendare wichtig erscheinen, das erfahren Sie bei uns. Denn wir helfen Ihnen auch in Ihrer sicheren Arbeitsposition noch, die beste Absicherung zu finden. Sie sollten also auf keinen Fall auf eine sichere Zukunft verzichten.

Gerade als Lehrkraft können viele Entscheidungen auf Sie eintreffen. Da kann es schnell zu einer Fehlentscheidung kommen. Diese sollten Sie vermeiden und unbedingt die richtigen Wege finden, sich entsprechend schnell und sicher für Ihre Zukunft abzusichern. Wir helfen Ihnen und haben für Sie die besten Versicherungen zusammengestellt. Suchen Sie nicht länger nach einer Versicherung, sondern lassen Sie sich von uns versichern.

Welche Versicherungen sind für Lehrer und Referendare wichtig?

Versicherungen bieten im Schadensfall eine hervorragende Hilfe. Denn ein Schaden kann für enorme Kosten sorgen und den Verursacher in eine finanziell schwierige Lage bringen. Hohe Kosten können beispielsweise durch Schäden an fremdem oder eigenem Eigentum entstehen oder durch Diebstahl sowie Einbruch. Letztlich ist niemand vor solchen Schadensfällen sicher. Es kann immer etwas passieren. Auch Lehrer und Referendare können in eine finanzielle Misere geraten, wenn sie einen Schaden verursachen. Aus diesem Grund ist es auch für diese Berufsgruppe wichtig, gut versichert zu sein.

Wie gestaltet sich eine gute Absicherung für Lehrer und Referendare?

Bei Lehrern und Referendaren müssen alle möglichen Risiken bedacht und im Versicherungsschutz berücksichtigt werden. Ebenso dürfen Freizeitaktivitäten, Hobbys und die familiären Bedingungen nicht außer Acht gelassen werden. Diese Bereiche gestalten sich bei jedem anders. Aus diesem Grund gibt es deshalb keine spezielle Versicherung, die alles abdeckt.

Für einen optimalen Versicherungsschutz ist es für Lehrer und Referendare daher wichtig, verschiedene Versicherungen abzuschließen. Innerhalb dieser Versicherungen gibt es wiederum einige Einschlüsse, die unbedingt enthalten sein sollten. Ein Beispiel für diese Einschlüsse sind die Schlüssel zu den Schulräumen. Der Verlust dieser Schlüssel sollte in der Haftpflichtversicherung enthalten sein.

Welche Versicherungen sind auf jeden Fall notwendig?

© sebra – Shutterstock.com

Entsprechend des beruflichen Werdegangs gibt es verschiedene Versicherungen, die Lehrer oder Referendare auf jeden Fall abschließen sollten. Denn nur so ist gewährleistet, dass sie nicht in eine finanzielle Notlage geraten. Referendare müssen eine ergänzende private Krankenversicherung abschließen. Der Dienstherr unterstützt zwar im Krankheitsfall, aber dies wird für die Erhaltung des Lebensstandards nicht ausreichen. Empfehlenswert ist die Dienstanfänger-Police für Referendare sowie eine Diensthaftpflichtversicherung. Als Beamter auf Probe sollten Sie Ihre abgeschlossene private Krankenversicherung prüfen und eventuell anpassen lassen. Auch in dieser Phase Ihrer Karriere sind Sie mit der Dienstanfänger-Police und der Diensthaftpflichtversicherung gut versichert.

Wenn Sie Beamter auf Lebenszeit geworden sind, erfahren Sie besondere Unterstützung durch Ihren Dienstherrn. Allerdings reicht dies meistens dennoch nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard im Krankheitsfall beizubehalten. Auch hier gilt wieder, die private Krankenversicherung zu überprüfen und Anpassungen vornehmen zu lassen. Des Weiteren benötigen Sie nun eine Dienstunfähigkeitsversicherung. Sollten Sie dienstunfähig werden, unterstützt Sie Ihr Dienstherr weiterhin, aber es entstehen finanzielle Einbußen. Diese werden durch die Versicherung aufgefangen.

Die Diensthaftpflichtversicherung ist weiterhin notwendig.  Als angestellter Lehrer besteht vorerst die Pflichtversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung. Um später in die private Krankenversicherung einsteigen zu können, ist eine Anwartschaftsversicherung empfehlenswert. Ihre Krankenversicherung wird darüber hinaus ergänzt.

Wir beraten Sie gerne

Gerne beraten wir Sie umfassend zu den Versicherungen und zu den verschiedenen Aspekten der Absicherung. Sollten Sie einen Beratungstermin wünschen, dann wenden Sie sich an uns. Wir nehmen uns gerne Zeit für Ihre Anliegen.

Generalvertretung
fair Finanzpartner oHG
Borgfelder Heerstr. 38 A
28357 Bremen

Tel.: 0800 – 2801222
Tel.: 0421 - 27 88 90
Fax: 0421 – 27 88 999
info[at]deutsche-beamtenversorgung.de
www.deutsche-beamtenversorgung.de

Öffnungszeiten:
Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr
Fr. 8.30 – 14.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

DBV - Deutsche Beamtenversicherung Krankenversicherung - Zweigniederlassung der AXA Krankenversicherung AG -
Generalvertretung fair Finanzpartner oHG